Evangelische
Kirchengemeinde
Wesel
Close Menu

GospelTrain

Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Wesel

GospelTrain in der Friedenskirche
Gospeltrain in der Friedenskirche

GospelTrain aktuell:

Chorproben:

Mit Beginn des Jahres 2021 dampft der GospelTrain erst einmal als „Bummelzug“. Bedingt durch die aktuelle Pandemie sind zunächst noch keine Auftritte möglich.

Singen tut gut und ist Balsam für die Seele, besonders in der aktuellen Zeit der Pandemie. Daher wird ab Januar zur Chorprobenzeit online via „ZOOM“ der Kontakt untereinander gehalten und gegospelt, so gut es geht.

Proben: Jeden Freitag, ab 19.45 Uhr ab 8. Januar

Mitsänger*innen sind herzlich willkommen. Die Zugangsdaten gibt es beim Chorleiter unter der untenstehenden Kontaktdaten.

Sobald die „Corona-Lage“ es wieder zulässt, sollen wieder reguläre Chorproben im Haus am Dom stattfinden. 

Mitmachen:

Das geht am besten im Chor - herzlich willkommen !

Kontakt :

Chorleiter Jürgen Bauer, Tel. 02871-16836, E-Mail jbauer(at)kirche-wesel.de

Chorsprecherin: Ingrid Sommer, Tel. 0281-24441, E-Mail i.sommy(at)t-online.de

Der Chor :

Im April 2004 wurde der Gospelchor für die Kirchengemeinde Wesel gegründet. Seit nunmehr 15 Jahren dampft der GospelTrain in Gottesdiensten und Konzerten, Festen und Feiern schwungvoll durch die Gemeinde.

Seit Dezember 2011 leitet Jürgen Bauer den Chor und sorgt mit Schwung und Fröhlichkeit dafür, dass der GospelTrain in voller Fahrt bleibt. Der GospelTrain wirkt bei Gottesdiensten in allen Bezirken der Kirchengemeinde Wesel und darüber hinaus mit und steht auch für Hochzeiten, Advents- und Weihnachtsfeiern sowie Gemeindefeste zur Verfügung. Die Weseler Gospelgottesdienste werden vom GospelTrain mitgestaltet. Jeder Gottesdienst hat ein besonderes Thema. Dazu wird passende Gospelmusik ausgewählt, die die Besucher zum Mitmachen einlädt.

Jeden Freitag treffen sich rund 30 Sängerinnen und Sänger zu den wöchentlichen Proben und bilden einen kräftigen Klangkörper. Männliche Verstärkung wird noch im Tenor und Bass benötigt. Alle Sängerinnen und Sänger sind mit Spaß und Begeisterung, aber auch mit der nötigen Ernsthaftigkeit bei der Sache.

Der GospelTrain singt ein umfangreiches Repertoire an Gospelsongs, schwerpunktmäßig von europäischen Autoren wie Hans-Christian Jochimsen, Helmut Jost, Joakim Arenius, Hanjo Gäbler, Tore W. Aas und Miriam Schäfer. Die Songs werden drei- bis vierstimmig gesungen, à-capella oder mit Gitarren- oder Klavierbegleitung.

Gospelmusik :

In den Spirituals der schwarzen Sklaven im Amerika des 17. und 18. Jahrhunderts verbindet sich afrikanische Religiosität mit christlicher Lehre. Sie erzählen vom leidvollen Leben dieser Menschen, von ihrer Sehnsucht nach Freiheit und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Die Bilderwelt entstammt der des Alten Testaments. Durch den Einfluss von Jazz- und Blueselementen entstanden im Laufe der Zeit die neuen, modernen Gospelsongs. Deren Inhalte beziehen sich auf die Frohe Botschaft Jesu Christi im Neuen Testament. Die Songs werden drei- bis vierstimmig gesungen, à-capella oder mit Gitarren- oder Klavierbegleitung. Gospelmusik ist sehr rhythmisch, intensiv und vital, zupackend und mitreißend.